Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Schruppstein
Antwort auf: Schruppstein ()

Hallo Matthias,

Zum Schruppen verwende ich nur Diamantplatten. Die lassen am Anfang zwar etwas nach, ds kann man spüren, sie bleiben dann aber sehr lange auf dieser Stufe stehen und tragen auch gut ab, kaputt ist bisher noch keine der Platten. Die Planheit ändert sich natürlich überhaupt nicht, wie denn auch, dann wäre ja zuerst die Diamantschicht weg und das Teil völlig stumpf.
Nicht sinnvoll ist meines Erachtens der Kauf der feinen Diamantplatten, das können dann die Wassersteine besser.

Zum Abrichten der Wassersteine verwende ich Abrichtblöcke und habe damit auch gute Erfahrungen gemacht. Allerdings muß ich nur ganz wenig abrichten, da ich die feineren Schleifsteine ja nur dazu benötige um die Riefen vom Schruppen heraus zu schleifen und das geht schnell.Außerdem achte ich darauf die Steine gleichmäßig über die gesamte Fläche zu benutzen, soweit das möglich ist. Die Planheit überprüfe ich, indem ich die Wassersteine aufeinanderlege und aneinander reibe. Wenn sie plan sind saugen sie sich aneinander fest und bekommen eine gleichmäßige, glatte Oberfläche. Vertiefungen sind dunkler und damit gut zu erkennen.

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -