Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Japanische Werkzeugkiste

Hallo Johann, hallo Uwe,

vielen Dank für eure Antworten.

@ Johann
Anstreichen werde ich das Teil nicht, auch wenn die Holzqualitüt ein Ärgernis ist. Die eigentliche Qualität erkennen doch in der Regel nur Leute, die sich wirkleich mit der Thematik Holz auseinandersetzen. Wie sonst ist es zu erklären, wenn Möbel aus stabverleimtem Holz als hochwertig angepriesen werden. Ich finde das einfach furchtbar. Aber über Geschmack lasst sich ja bekanntlich....

@ Uwe
Praktisch sind die japanischen Kisten in der Tat. Aber du hast schon recht, denn wenn sie voll beladen ist, dann möchte ich sie nicht unbedingt tragen. Sie ist 80 x 30 x 30 und so schon recht grenzwertig. So viel neues Werkzeug wird wohl auch nicht mehr dazukommen, außer vielleicht ein paar Spezialhobel und ein paar Beitel. Die Werkzeugaufbewahrung in Wandschränken ist für mich die optimale Lösung.

Wenn man deinen Gedanken weiter verfolgt, dann stellt sich mir die Frage, wie das wohl mit diesen riesigen Toolchests aussieht, die Ch. Schwarz und Co. so vehement anpreisen. Handwerklich finde ich diese Kisten durchaus reizvoll, aber haben will ich sie nicht, weil sie mir nur im Wege stehen würden. M.E. machen diese Kisten in einer Tischlerwerkstatt wenig Sinn, außer um zu zeigen, was handwerklich geht.

Aber ich weiß immer noch nicht, wozu ich diese Kiste nutzen werde.

L.G Micha

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -