Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Teil 4/2 Bau eines Innenfensters *MIT BILD*

Fortsetzung von Teil 4/1

Teil 4/2 Eckverbindungen

Anprobe Rahmen, die überstehenden „Japanohren“ werden nach dem Leimen abgesägt.

Die Ecken sollen alle durch Holzdübel mit versetzten Bohrungen in Schlitz und Zapfen zusammengezogen werden. Im englischen heisst das „drawboring“. Zusätzlich wird geleimt.
Zunächst bohre ich die Löcher in die geschlitzten Teile. Anschliessend stecke ich die Ecke zusammen und übertrage die Position der Bohrung auf den Zapfen. Im Zapfen wird das Loch dann ca.1 bis 1,5 mm so versetzt gebohrt, dass sich beim Einschlagen der Dübel die Eckverbindung zusammen zieht.

Die 8mm-Dübel für den Rahmen spalte ich mit der Axt auf dem Hauklotz aus einem Stück Restholz.

Die 6mm-Dübel für die Flügel säge ich aus einem auf Dicke gehobelten Brett. Das geht nämlich schneller als mit der Axt. Beide Dübelgrößen bringe ich mit dem in die Vorderzange gespannte Millers Falls No.14 in Form. Auf einem Ende werden die Dübel angespitzt. Auch sind sie etwa doppelt so lang wie die Verbindung dick ist.

Den Durchmesser der Dübel sollte man nicht zu groß machen. Durch den Versatz der Bohrungen hält der Dübel auch ohne dass er viel dicker als das Loch ist.

Ende Teil 4/2, weiter mit 4/3.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -