Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Bau eines Innenfensters Teil 1

Hallo Markus,

meine Beschreibung war ziemlich kurz. Ich versuche es nochmal ausfürlicher:
Das Aussenfenster hat eine 45mm starke Holz-Fensterbank. Vor die wird ein zusätzliches Stück Holz geleimt, sodass die Fensterbank eine größere Tiefe bekommt und somit weiter in den Raum steht als das Innenfenster. In anderen Räumen meines Hauses wurden nachträglich eingebaute Innenfenster mit dem Rahmen auf die Fensterbänke "gestellt". Das finde ich aber hässlich und doof, zumal es sich um Kunststoff-Innenfenster handelt. Meine Idee ist es, den eigentlichen Rahmen des neuen Innenfensters unter der erweiterten Fensterbank verlaufen zu lassen und ein herausnehmbares Teil, welches einen Falz für die Flügel hat, auf die Fensterbank zu setzen. Die Fensterflügel schwenken daher oberhalb der Fensterbank. Da das Fenster in einem Bad montiert wird, also häufig zum Lüften geöffnet werden muss, werden wir die Flügel in den Sommermonaten aushängen und auf den Dachboden stellen. Damit man eine ebene Fensterbank hat, kann man das eine Rahmenteil herausnehmen und mit den Flügeln über Sommer einlagern. Der Grund für diese Konstruktion ist also ästhetischer Natur.
Später wird es Bilder dazu geben.

Gruß,
J.Daniel

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -