Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Bau eines Karteikartenkastens

Hallo Friedrich, hallo Pedder,

vielen Dank für Eure Hinweise.

Die Zinken sind so schlecht nicht, aber zur Perfektion fehlt doch noch ein gutes Stück, da hat Friedrich völlig recht. Mit dem Hinweis von
Horst werde ich dem Ziel wieder etwas näher kommen.

Auch wenn man sein eigenes Werk begutachtet, so geht es mir zumindest, dann ärgere ich mich schon über Fehler, die ich gemacht habe.
Der Kasten ist kein Ausstellungsstück, sondern nur ein Schritt auf dem Weg zum Ziel. Auch beim Freihandsägen versuche ich so sauber wie möglich zu arbeiten,
denn ich ärgere mich, wenn ich weiß, dass ich es Stand jetzt besser hätte ausführen können. Aber bei diesen kleinen Projekten kann man
seine eigene Entwicklung immer gut verfolgen.

Zum Einwand mit der App Pedder, damit ist unser kleiner noch nicht des Weges gekommen. Meine persönliche Meinung dazu ist aber,
dass, sich der Lernende aktiver mit dem Stoff auseinandersetzt, wenn er es selbst (Vokabeln oder was auch immer) auf diese Karten schreibt.
Es werden einfach mehr Sinne angesprochen, als durch eine App und der Lerneffekt ist so besser. Für unterwegs ist die App auf Handy oder Tablet
natürlich passender als ein Karteikasten, wobei man sich einzelne Karten auch einstecken kann. Hauptsache ist, dass die Kinder zum
Lernen angehalten werden. Wwir müssen es bei unserem Kind tun.

LG Micha

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -