Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Vergurkte Ausschnitte glätten

Hallo,

bislang brauchte ich mich hier nicht anmelden, da all meine Fragen schon mal beantwortet wurden. Nun stehe ich aber auf dem Schlauch. Ich habe eine Frontblende für einen Küchenschrank, in die der Vorbesitzer mit der Stichsäge einen Ausschnitt für das Bedienfeld eines Herdes gesägt hat. Unser neuer Herd hat das Bedienfeld oben und nun ist da dieses hässliche Loch. Die Öffnung ist sehr praktische für Utensilien und nun soll das Loch schöner werden und vor allem gerade Innenseiten haben.

Mit welchem Werkzeug glätte ich am besten wackelige Stichsägenschnitte? Ein Hobel fällt leider flach, weil ich damit ja nicht in die Ecken komme. Nachsägen halte ich für schwierig, weil ich möglichst wenig Material verlieren will. Das Loch hat die Maße 52x8 cm, bei den kurzen Seiten komme ich also so gerade mal mit den Sägeblättern meiner Japansägen rein. Bislang fallen mir als Werkzeuge nur die Raspel oder Stechbeitel ein, doch dann brauche ich sicher zwei Tage. :-D Sicher gibt's da was besseres. Beim Holz handelt es sich übrigens um Erle.

Zudem würde ich gerne noch die Kanten stark abrunden, sodass es im Querschnitt einen Viertelkreis ergibt. Bislang habe ich kleine Rundungen mit einem 60er-Schleifpapier für meine Verhältnisse ganz passabel hinbekommen. Für das Projekt würde ich sicher so einiges an Papier durchnudeln. Welches Werkzeug leistet mir hier die besten Dienste?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten und ich hoffe, euch mit solchen Popelfragen nicht auf den Keks zu gehen. Das mitbestellte Buch "Handbuch Holzwerken" lässt mich leider meist im Regen stehen.

Gruß, Geppard

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema