Juuma Ganzstahlzwingen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Frage zur Namensgebung bei Ulmia-Hobeln

Hallo Georg,

diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, zuletzt beim Durchlesen deines letzten Themas.
Ich ging bis vor Kurzem davon aus, dass ein Reformer dadurch gekennzeichnet ist, dass er das verstellbare Maul und den Schraubbolzen mit dem metallenem Keil hat (wie in dem Beitrag von Claus zu sehen ist).
Mittlerweile sehe ich das so, dass es vorrangig der Schraubbolzen mit dem Metallkeil ist.
Die Sache ist aber nicht so eindeutig, da z.B. E.C.E. seine Primus-Hobel nur als Putzhobel bezeichnet, und wenn sie ein verstellbares Maul haben, werden sie als Reform-Putzhobel bezeichnet.

So sind es jetzt deren 4 insgesamt und über die Verwendung und meine Zügellosigkeit sollte ich mir mal Gedanken machen...

Keine Sorge, solange Du noch unter 30 insgesamt bleibst ist es kein Grund sich Gedanken zu machen ...

Gruß,
Rafael

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema