Juuma Einhand-Simshobel

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: alter Reformhobel - Totalschaden?

Hallo Rafael,

..Ich nehme an, dass Du viele andere Hobel hast und nicht darauf angewiesen bist, dass dieser wieder einsatzfähig ist...

Nein, ich habe nicht viele andere Hobel, nur 3 oder 4, aber einen weiteren mittlerweile wieder funktionstüchtigen Reform-Hobel genau dieser Bauart, allerdings mit Pockholzsohle, der macht richtig Spaß. Aber ich mag so schöne Altertümchen nicht einfach in den Müll werfen.

..Solltest du Spass daran haben und die Zeit dafür, dann kannst Du versuchen ihn wieder zu verkaufen, dann aber unbedingt Begriffe in die Beschreibung aufnehmen wie "vintage", "Dachbodenfund", "rar", "antik", "gemarktet", "Sammlerobjekt". (Ich hoffe, man versteht es auch ohne einen smiley...

Schöne Idee, mit dem richtigen Hintergrund (z.B. ein paar schöne Hobelspäne) fotografiert das Ding als Sammlerstück an irgend jemanden ohne Ahnung für richtig viel Geld verhökern, der es dann in die Vitrine stellt.
Und von dem Erlös dann wieder 5 ähnliche Hobel erwerben und das ganze von vorn.

Hätte durchaus seinen Reiz, aber mit Werkzeug (und dieser Hobel war ja einmal ein hochwertiges Werkzeug) möchte ich so etwas nicht machen. Das sollte nach Möglichkeit benutzt werden. Aber natürlich hast Du recht: Der Aufwand muss schon noch im Verhältnis zum Ergebnis stehen. Da ich mir die abendlichen Bastelstündchen nicht in Rechnung stelle, geht so etwas zumeist ja ganz gut, aber von Metall hab ich leider extrem wenig Ahnung :(

Aber wenn sich gar keine zu rechtfertigende Lösung finden lässt, werde ich über deinen Vorschlag doch mal nachdenken - und dir selbstverständlich ein Vorkaufsrecht für ein "historisch einmaliges Sammlerstück mit musealem Wert" (oder so) einräumen ;)

Gruß, Georg

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -