ZOBO Bohrer

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Moxon-Säge *BILD*
Antwort auf: Re: Moxon-Säge *BILD* ()

Hallo Volker,

zu 1.: Deine "Moxon" ist keine Aufsatzzange sondern eher eine Aufsatzbank. Daher die geringe Höhe. Übliche Aufsatzzangen haben eine deutlich tiefere hintere Backe, die zum Befestigen der Zange auf der Bank dient. Üblich ist daher eine Mehrhöhe von 20 oder mehr cm.

zu 2.: Das Werkstück sollte beim Sägen so wenig Überstand wie möglich haben. 20 cm wären mir zu viel, weil das Werkstück dann oftmals beim Sägen vibriert. Natürlich gibt es Fälle, wo man derart hoch spannen muß, weil die Vorderzange tiefenlimitiert ist.

zu 3.: Ich weiß nicht, mit welcher Zinkensäge Du arbeitest, weswegen ich diese Frage nicht beantworten kann.

zu 4.: Eine Feinsäge mit Horizontalgriff ist relativ unkritisch, weil die Hand sich automatisch der gegebenen Höhe anpasst. Bei tief eingespanntem Werkstück wird der Zeigefinger mehr seitlich liegen, bei hoch gespanntem wird er eher Richtung Oberseite positioniert sein.

Klaus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -