Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Kransäge, Pit Saw
Antwort auf: Re: Kransäge, Pit Saw ()

Holla Ulrich,
der Verschlag, mit einer Feder den Zweiten zu ersetzen, macht mich nachdenklich:
Die Feder soll ja das Sägeblatt zurückziehen. sollte sie die Rolle des Zweiten voll erfüllen, also auch Zerspanarbeit leisten, muss sie die notwendige Kraft aufbringen, die mit der des Zweiten in etwa gleich sein müsste. Oder du verzichtest auf die Zerspanarbeit und ein ausgetüftelter kinematischer Mechanismus verhindert Schnittarbeit beim Zurückziehen. Könnte eine bewältigbare Hürde sein.
Nun aber: Der Erste, der die Säge zieht, muss zusätzlich zu der zur Zerspanung (und der Überwindung der Reibung) notwendigen Kraft auch die Aufladung der Feder leisten. Das wirkt sportlich ambitioniert, aber warum nicht. In Fitness-Studios findet man noch viel seltsamere Anordnungen. Und unten kann man ja sein Körpergewicht mit ins Geschehen werfen. Vielleicht.
Jedenfalls aber, beim Zurückziehen hat die Feder am Beginn die meiste Energie gespeichert. die nimmt aber proportional zum Weg ab, und klemmt es ein bisschen, oder ist die Reibung zu hoch, gibt die Feder vermutlich vor der Zeit auf und das Sägeblatt steckt.
Das stell ich mir dann mühsam vor.
Ich weiss schon, konstruktiv waren meine Gedanken vielleicht nicht. Das mag aber auch daran liegen, dass es derzeit warm genug für Schweissfluss ist, und die Aussicht auf weitere Schweisstreiberei zu hintanhaltenden Widerstand verführt :-)
Viel Erfolg bei deinem Vorhaben, und lass dich von meinen Gedanken nicht aufhalten.
Liebe Grüße
Andreas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -