Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Kransäge, Pit Saw

hallo liebe sägenspezialisten,

ich habe im Garten eine kiefer mit stammdurchmesser ca. 70 und einen Apfelbaum mit ca. 40 cm. Beide werden in den kommenden Jahren wohl weichen müssen. Ich habe vor, die Stämme dann per Hand zu Bohlen und Brettern zu sägen.
Ich wollte das mit einer Kransäge (wohl auch Schottsäge genannt, engl pit saw) bewerkstelligen, allerdings im Einmannbetrieb, also ohne zweiten Mann am unteren Ende.
Ich finde aber leider keine passende Säge. Der einzige Hersteller sollcher Kransägen in Deutschland (Ritus Tools) verkauft nur in großen Mengen. Außerdem sind diese Sägen sehr hart und von Hand wohl kaum zu schärfen.
Gebrauchtes finde ich auch nicht.
Vielleicht hat ja jemand von Euch so eine Säge. Sollte aussehen wie ein riesiger Fuchsschwanz allerdings mit quer angebrachten Griffen an beiden Enden, Länge vermutlich meist so um die 2 Meter.
Für den Einmannbetrieb würde ich das für den unteren Mann vorgesehene Ende entfernen und das Blatt auf ca. 150 cm kürzen.

Da ich die Hoffnung schon fast aufgegeben habe, so eine Säge aufzutreiben, mache ich mir mittlerweile auch Gedanken über einen Eigenbau.
Vielleicht würde eine große Schrotsäge als Ausgangsmaterial taugen. Allerdings sollte das Blatt der fertigen Säge wie bei einem Fuchsschwanz vom Griff zur Spitze hin schmaler werden. Viele Schrotsägen sind aber stark bauchig und zu den Griffen hin oft nur 6-8 cm breit. Die Kransäge sollte aber am Griffende wohl mindestens 15 cm wenn nicht besser 20 cm Blattbreite haben. Die Blattstärke würde ich sagen müsste so 2mm sein, damit ich auf Stoß sägen kann. Ich bezweifle daher, dass sich eine Schrotsäge mit ausreichend dimensioniertem Blatt so leicht finden lassen wird. Bis jetzt ist mir jedenfalls noch
nichts entsprechendes begegnet.

Bliebe noch die Möglichkeit, ein entsprechend dimensioniertes Stück Federstahl zu besorgen und alles
andere dann selbst zu machen. Hätte da vielleicht jemand einen Hinweis für mich, nach welchen Legierungen ich da suchen sollte? Es sollte sich logischerweise möglichst ohne Diamantwerkzeuge bearbeiten lassen.

Ich bin für alle Hinweise dankbar und hoffe Eure Hilfe.

Stefan

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -