Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Schlangenbohrer Jennings: Scharf, aber faul

Hallo reinhold!

An der Schärfe kann es nicht liegen. Ich glaube, der Bohrer ist nur zu faul.
Denn bis zur Tiefe des Vorbohrers gräbt er sich recht entspannt ins Holz. Aber dann ist plötzlich Schluss...

Aber halt:
Das kann von mir auch eine Fehlbeobachtung sein. Denn die genannte Tiefe, die leichtgängig erreicht wird, könnte auch deswegen erreicht werden, weil sich bis dahin die Einzugsschraube ins Holz reinschraubt und den Rest mitzieht.

Wenn dem so wäre, entspräche die von mir erreichte Bohrlochtiefe der Länge der Einzugsschraube und nicht des Vorschneiders. - Wobei beides in etwa die gleiche Länge hat und ich deswegen keine differenzierte Aussage machen kann.

Deshalb bleibt für mich das große Rätsel: Warum komme ich die ersten fünf Millimeter recht entspannt ins Holz und warum geht es danach nicht weiter?!

rene.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -