Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Wandbefestigung deines Werkzeugschrankes

Hallo!

Ich wollte auch nicht behaupten, daß ich die Wandbefestigung erfunden habe. Mir hat ein Bekannter mal so etwas erzählt und dann habe ich den Rest selber ausprobiert. Man kann auch eine Leiste einfach nur schräg auftrennen und dann an die Wand Schrauben, aber ich wollte verhindern, das sich der Schank festkeilt. Die Leiste an der Wand machen ich immer einige Zentimeter kürzer, dann kann man den Schrank auch noch verschieben. Die Leiste am Schrank wird mit langen Schrauben (5 x 60) in einem Winkel von 10° an dem Decken befestigt. Auf diese Weise habe ich schon viele Schränke gebaut. Vor allem hat man dann keine sichtbaren Befestigungen im inneren des Schranks.

@Bernhard

Eine Zeichnung für die Aufhängung habe ich leider nicht. Dafür gibt es ein paar Fotos. Die Befestigung für die Hobel war eine ziemlich fummelige Angelegenheit, - vor allem für den Nuthobel.
Auf den Bilder kann man sehen wie ich es gelöst habe.

Hier die obere Halterung

Und hier die untere Halterung

Und so sieht das ganze aus, wenn kein Hobel darin ist.

Und hier zur Wiederholung mit Hobeln:

@ Wolfgang
Tatsächlich muß man sich an den Anblick des Ulmia Nuthobel gewöhnen, aber er hat ganz entscheidende Vorteil zu den traditionellen. Ersten besteht die Hobelsohle aus einem Stück, dadurch ist sie vor und hinter dem Messer immer eben. Bei anderen Hobeln ist sie fast immer zweiteilig, und dann kann es leicht passieren, daß erhebliche Höhenunterschiede bestehen. Außerdem hat der Ulmia Nuthobel eine ganz tolle Verstellung des Parallelanschlags. Dadurch ist es einfach den Anschlag wirklich parallel am Hobelkörper auszurichten.

Gruß
Berthold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -