Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Hobbytischler mit Gesellenbrief ?

Hallo Thomas,

ein interessanter Bericht.
Schade, dass wir "die Welt" bzw. die "deutsche (oder in meinem Fall österreichische) Gründlichkeit" nicht ändern können.

Für mich ist es eigentlich nicht ganz verständlich, weshalb man sooo sehr auf diesen "Formalitäten" beharrt. Ich möchte jetzt auf gar keinen Fall die professionellen Tischler unter euch beleidigen, aber wenn ich an meine Erfahrungen mit Handwerkern zurückdenken, dann muss ich - leider - feststellen, dass ein Meisterbrief, Ing.-Titel, ... noch lange keine Garantie für gute Arbeit oder gar prompten Service und Zuverlässigkeit darstellen.
So gesehen halte ich die Argumentation, dass durch diese strikte Art der Gewerbeordnung die Qualität gesichert wird, teilweise für unangebracht und unseriös.
Da soll man sich dann von mir aus irgendeine "kleine Prfüfung" einfallen lassen, der sich Hobbywerker wie du und ich, die in kleinem Rahmen verkaufen wollen, unterziehen müssen, damit einerseits der deutschen Gründlichkeit Genüge getan wird und andererseits wir zumindest hie und da ein paar Cent verdienen können, um unsere Werkzeugsausrüstung aufzustocken;-)

In diesem Sinne fröhliches Werken!

Christian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -