Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Hobbytischler mit Gesellenbrief ?

Hallo Ihr alle,

wie ich sehe scheine ich nicht der einzige gewesen zu sein der sich für dieses Thema interessierte. Vielleicht kann ich meine Erfahrung zu diesem Thema noch einmal einbringen.

Vor einigen Jahren habe ich eine befristete Tätigkeit in einem Krankenhaus ausüben müssen ( Wehrersatz schimpfte sich das ) und wie es so kam sprach sich herum, dass ich das eine oder andere aus Holz anfertigen würde. Schnell kam man auf mich zu und fragte ob ich nicht Kinderwiegen bauen könnte. Da wurde die Idee geboren mir doch einen Gewerbeschein zu holen und das ganze als Nebengewerbe anzumelden und mir so ganz offiziel ein paar Mark dazu zu verdienen.

Man verwies man ich an die IHK und Handwerkskammer und dort lernte ich "deutsche Gründlichkeit" kennen. Nachdem ich alles mögliche gefragt wurde, fragte man mich auch nach meinen Beruf. Dieser hat nun nichts mit Holz zu tun und man erklärte mir lang und breit das ich auf keinen Fall irgendetwas was wie ein Möbelstück aussehen oder so gebraucht werden würde nebengewerblich herstellen dürfe. Da das Tischlerhandwerk in in sogenannte A- Rolle eingetragen sei, sei auf jeden Fall ein Meisterbrief erforderlich. Zudem könnte ich mich ja bei der Arbeit auch verletzen und würde dann nicht von der Berufsgenossenschaft geschützt werden, usw, usw.

Ich sag ja "deutsche Gründlichkeit"

Ich hoffe Ihr verletzt Euch auch weiterhin alle nicht und mit einem Augenzwickern wünsche ich euch das Ihr nie der "deutschen Gründlichkeit" verfallt.

Mfg Thomas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -