Veritas Stemmeisen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Hobbytischler mit Gesellenbrief ?

Hallo Günter,

über eine Art Gesellenbrief für Hobbywerker hab' ich mir auch schon mal Gedanken gemacht. Abgesehen von den rechtlichen Schwierigkeiten, die Thomas schon angesprochen hat, wird es wohl auch noch eine Reihe anderer Probleme geben.
Wer wäre nicht stolz, so einen Brief in Händen halten zu können?
Allerdings ist zu bedenken, dass man dafür sicher eine Menge Zeit investieren müsste und die ist bei uns Hobbywerkern ohnehin beschränkt.
Was muss man denn bei so einer Prüfung alles können?
Kürzlich habe ich ein Buch für Tischlerlehrlinge durchgeblättert und festgestellt, dass - natürlich - auch im Hinblick auf Maschinen einiges verlangt wird. Und dabei handelt es sich durchaus um Geräte, die auch die gut ausgerüsteten Hobbytischler unter uns wohl kaum in ihrer Werkstatt stehen haben. Selbst wenn es hier in unseren Kreisen einige talentierte HANDholzwerker geben mag, die vielleicht mit einiger Übung im Bezug auf HANDwerzeuge ohne Schwierigkeiten eine Gesellenprüfung bestehen könnten, so werden selbst diese vermutlich im Maschinenbereich scheitern oder zumindest verhältnismäßig viele Hürden zu überwinden haben.

Außerdem stellt sich für mich auch die Frage, inwieweit sich unser Form der handwerklichen Betätigung mit der Arbeit eines modernen Tischlers deckt.
Manche unter uns benutzen klassisches Handwerkzeug nicht nur mit Vorliebe, sondern sammeln es auch. Für einen professionellen Tischler bleibt heute wohl kaum mehr Zeit sich so intensiv mit Handwerkzeugen auseinanderzusetzen. Dies soll natürlich kein Vorwurf sein.

Gundsätzlich bin ich an diesem Thema interessiert, also halt' uns bitte auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße

Christian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -