Juuma Ganzstahlzwingen

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Hier ist eine Plattbank

Ich hätte da noch einen schönen (amerikanischen )Link, wie man mit einem normalen Putzhobel Füllungen abplatten kann:
http://www.shavings.net/RAISED_PANELS.HTM
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, z. B. könnte man die entstehende Stufe noch mit einem Profilhobel oder einem Kratzstock bearbeiten.

Die Idee von Christof, ein gerades Eisen schräg in einen Hobel einzubauen, ist wirklich genial. Ich habe das mal an einem meiner Grathobel bemerkt, wo die Winkel so aufeinander abgestimmt sind, daß sich gerade die richtige Schräge an der Hobelsohle ergibt.

Wenn man auf das Feature des schrägstehenden Eisens verzichten kann, könnte man auch einen normalen Doppelhobel zu einer Plattbank umbauen. Man müßte nur an einer Längskante der Hobelsohle einen Falz anbringen. Der muß so breit sein, daß das Eisen an der Seite herausschaut. Die Höhe des Falzes ergibt sich aus der Stufe, die die Abplattung haben soll. Wenn man dann an der anderen Seite noch eine Leiste auf die Sohle nagelt, hat man auch gleich einen Breitenanschlag.

Gruß, Wolfgang

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -